Angebote zu "Damit" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Work Sail Balance
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sabbatical war gestern - Work-Life-Balance ist heute!2012 standen die leidenschaftlichen Segler Johanna und Lutz Klostermann vor einer Entscheidung: Als Blauwasser-Fahrtensegler um die Welt segeln? Oder lieber ihr altes Leben und die gemeinsame Firma erhalten? Die Entscheidung fiel letztlich auf: beides.Wie bitte? Beides? Wie soll das denn gehen?Ganz einfach: Statt sich ein Sabbatical zu nehmen oder den Traum von der Weltumseglung an den Nagel zu hängen, haben sie sich am Trendthema Work-Life-Balance orientiert und das Prinzip einfach aufs Segeln übertragen. Denn was im Kleinen funktioniert, sollte eigentlich auch im Großen klappen.Work-Life-Balance auf See - Weltumseglung in EtappenEin paar Monate Segeln, ein paar Monate zuhause Geld verdienen - so lautete der Plan für das Projekt mit ihrer Yacht rund360°. In verschiedenen Etappen sollte es so einmal um die Welt gehen.Aber Theorie und Praxis haben ja leider oft unterschiedliche Ansichten und der Wechsel zwischen Alltag undBordleben lief nicht ganz so reibungslos, wie die junge Familie sich das vorgestellt hatte.Familiensegeln einmal andersIn Work-Sail-Balance erzählen Lutz und Johanna Klostermann ehrlich, lustig und mit viel Selbstironie von ihrem großen Abenteuer. Dabei bleibt das Buch nicht nur ein Erfahrungsbericht, sondern wird zu einer Anleitung für andere Teilzeitsegler, wie eine Work-Sail-Balance wirklich funktionieren kann.- perfektes Buch für alle, die mit einer Weltumseglung liebäugeln, aber den Sprung ins kalte Wasser nicht wagen möchten- Familien-Segelbericht für alle (künftigen) Seglerfamilien- Eine Anleitung, im Leben mehr Zeit fürs Segeln zu schaffenDie rund360° haben die Klostermanns inzwischen in Neukaledonien verkauft und starten mit Katamaran in die nächste Etappe. Aber erstmal geht es wieder zurück nach Berlin. Damit die Work-Sail-Balance auch in Balance bleibt. Balancieren Sie mit!

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Work Sail Balance
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Sabbatical war gestern - Work-Life-Balance ist heute!2012 standen die leidenschaftlichen Segler Johanna und Lutz Klostermann vor einer Entscheidung: Als Blauwasser-Fahrtensegler um die Welt segeln? Oder lieber ihr altes Leben und die gemeinsame Firma erhalten? Die Entscheidung fiel letztlich auf: beides.Wie bitte? Beides? Wie soll das denn gehen?Ganz einfach: Statt sich ein Sabbatical zu nehmen oder den Traum von der Weltumseglung an den Nagel zu hängen, haben sie sich am Trendthema Work-Life-Balance orientiert und das Prinzip einfach aufs Segeln übertragen. Denn was im Kleinen funktioniert, sollte eigentlich auch im Großen klappen.Work-Life-Balance auf See - Weltumseglung in EtappenEin paar Monate Segeln, ein paar Monate zuhause Geld verdienen - so lautete der Plan für das Projekt mit ihrer Yacht rund360°. In verschiedenen Etappen sollte es so einmal um die Welt gehen.Aber Theorie und Praxis haben ja leider oft unterschiedliche Ansichten und der Wechsel zwischen Alltag undBordleben lief nicht ganz so reibungslos, wie die junge Familie sich das vorgestellt hatte.Familiensegeln einmal andersIn Work-Sail-Balance erzählen Lutz und Johanna Klostermann ehrlich, lustig und mit viel Selbstironie von ihrem großen Abenteuer. Dabei bleibt das Buch nicht nur ein Erfahrungsbericht, sondern wird zu einer Anleitung für andere Teilzeitsegler, wie eine Work-Sail-Balance wirklich funktionieren kann.- perfektes Buch für alle, die mit einer Weltumseglung liebäugeln, aber den Sprung ins kalte Wasser nicht wagen möchten- Familien-Segelbericht für alle (künftigen) Seglerfamilien- Eine Anleitung, im Leben mehr Zeit fürs Segeln zu schaffenDie rund360° haben die Klostermanns inzwischen in Neukaledonien verkauft und starten mit Katamaran in die nächste Etappe. Aber erstmal geht es wieder zurück nach Berlin. Damit die Work-Sail-Balance auch in Balance bleibt. Balancieren Sie mit!

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Grenzgänger
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Herrgott wollte es so, dass der Autor nicht als Kriegskind auf die Welt kommt, weshalb er mit dessen Geburt noch bis zum 13. Mai 1945 wartete, als der Waffenstillstand von den Siegermächten gerade unterzeichnet worden war, aber ab und zu noch Waffen rauchten und die Amerikaner gerade in seinem mittelfränkischen Dorf Markt Erlbach, gegenüber seinem Geburtshaus im alten Amtsgericht Quartier bezogen hatten. Dies bedeutete für seine Eltern und ihn von vorne herein eine entbehrungsreiche und harte Zukunft.Für die Schule hatte er weder Schuhe noch einen Schulranzen. Erst Mitte der fünfziger Jahre wurde es für ihn besser und er konnte sich zumindest bei Bauern durch Kinderarbeit sein Essen teilweise selbst verdienen. Der Besuch für eine höhere Schule blieb ihm versagt, weil seine Eltern nicht das Geld für die Fahrtkosten in die 30 Kilometer entfernte Stadt oder für Hefte und Bücher aufbringen konnten. Deshalb musste er mit 14 Jahren sein Zuhause verlassen und das Metzgerhandwerk ineinem anderen Dorf erlernen, wo er Kost und Loggie hatte und den Eltern nicht mehr auf dem "Geldbeutel" lag. Diese harte Kindheit prägte ihn so, dass er sich schwor, irgendwann nach oben zu kommen wo er es leichter haben wird. Seine Chance kam, als er sich bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei bewarb und nach bestandener Einstellungsprüfung am 9. März 1964 in die Kaserne nach Würzburg "einrücken" durfte.Nach Absolvierung seiner Ausbildung zum Polizeibeamten meldete er sich zur 1967 zur Grenzpolizeistation Bad Steben im Frankenwald, unmittelbar am Eisernen Vorhang. Dort verrichtete er bis zur Wende 1989 Grenz- und allgemeinpolizeilichen Dienst am "Todesstreifen" und empfing so manchen DDR-Flüchtling in Bayern. Das freudigste Ereignis aber war die Öffnung der Grenze, wobei er bei etlichen provisorisch neu errichteten Grenzübergängen mit dabei war und erleben durfte, wie der Eiserne Vorhang immer mehr Löcher bekam. Mitte 1990 wurde dann seine Dienststelle in Bayerische Landespolizeistation umbenannt. Dort verrichtete er als Hauptkommissar bis zu seiner Ruhestandsversetzung im Jahr 2006 seinen Dienst.Dieses Buch habe ich für meine Familie, Freunde und Bekannte geschrieben und vor allem für meine Enkel, damit sie erfahren, wie aus einem kleinen Lausbuben ein gestandener Grenzer am Eisernen Vorhang mitten in Deutschland geworden ist.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Grenzgänger
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Herrgott wollte es so, dass der Autor nicht als Kriegskind auf die Welt kommt, weshalb er mit dessen Geburt noch bis zum 13. Mai 1945 wartete, als der Waffenstillstand von den Siegermächten gerade unterzeichnet worden war, aber ab und zu noch Waffen rauchten und die Amerikaner gerade in seinem mittelfränkischen Dorf Markt Erlbach, gegenüber seinem Geburtshaus im alten Amtsgericht Quartier bezogen hatten. Dies bedeutete für seine Eltern und ihn von vorne herein eine entbehrungsreiche und harte Zukunft.Für die Schule hatte er weder Schuhe noch einen Schulranzen. Erst Mitte der fünfziger Jahre wurde es für ihn besser und er konnte sich zumindest bei Bauern durch Kinderarbeit sein Essen teilweise selbst verdienen. Der Besuch für eine höhere Schule blieb ihm versagt, weil seine Eltern nicht das Geld für die Fahrtkosten in die 30 Kilometer entfernte Stadt oder für Hefte und Bücher aufbringen konnten. Deshalb musste er mit 14 Jahren sein Zuhause verlassen und das Metzgerhandwerk ineinem anderen Dorf erlernen, wo er Kost und Loggie hatte und den Eltern nicht mehr auf dem "Geldbeutel" lag. Diese harte Kindheit prägte ihn so, dass er sich schwor, irgendwann nach oben zu kommen wo er es leichter haben wird. Seine Chance kam, als er sich bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei bewarb und nach bestandener Einstellungsprüfung am 9. März 1964 in die Kaserne nach Würzburg "einrücken" durfte.Nach Absolvierung seiner Ausbildung zum Polizeibeamten meldete er sich zur 1967 zur Grenzpolizeistation Bad Steben im Frankenwald, unmittelbar am Eisernen Vorhang. Dort verrichtete er bis zur Wende 1989 Grenz- und allgemeinpolizeilichen Dienst am "Todesstreifen" und empfing so manchen DDR-Flüchtling in Bayern. Das freudigste Ereignis aber war die Öffnung der Grenze, wobei er bei etlichen provisorisch neu errichteten Grenzübergängen mit dabei war und erleben durfte, wie der Eiserne Vorhang immer mehr Löcher bekam. Mitte 1990 wurde dann seine Dienststelle in Bayerische Landespolizeistation umbenannt. Dort verrichtete er als Hauptkommissar bis zu seiner Ruhestandsversetzung im Jahr 2006 seinen Dienst.Dieses Buch habe ich für meine Familie, Freunde und Bekannte geschrieben und vor allem für meine Enkel, damit sie erfahren, wie aus einem kleinen Lausbuben ein gestandener Grenzer am Eisernen Vorhang mitten in Deutschland geworden ist.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Grenzgänger
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Herrgott wollte es so, dass der Autor nicht als Kriegskind auf die Welt kommt, weshalb er mit dessen Geburt noch bis zum 13. Mai 1945 wartete, als der Waffenstillstand von den Siegermächten gerade unterzeichnet worden war, aber ab und zu noch Waffen rauchten und die Amerikaner gerade in seinem mittelfränkischen Dorf Markt Erlbach, gegenüber seinem Geburtshaus im alten Amtsgericht Quartier bezogen hatten. Dies bedeutete für seine Eltern und ihn von vorne herein eine entbehrungsreiche und harte Zukunft.Für die Schule hatte er weder Schuhe noch einen Schulranzen. Erst Mitte der fünfziger Jahre wurde es für ihn besser und er konnte sich zumindest bei Bauern durch Kinderarbeit sein Essen teilweise selbst verdienen. Der Besuch für eine höhere Schule blieb ihm versagt, weil seine Eltern nicht das Geld für die Fahrtkosten in die 30 Kilometer entfernte Stadt oder für Hefte und Bücher aufbringen konnten. Deshalb musste er mit 14 Jahren sein Zuhause verlassen und das Metzgerhandwerk in einem anderen Dorf erlernen, wo er Kost und Loggie hatte und den Eltern nicht mehr auf dem "Geldbeutel" lag. Diese harte Kindheit prägte ihn so, dass er sich schwor, irgendwann nach oben zu kommen wo er es leichter haben wird. Seine Chance kam, als er sich bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei bewarb und nach bestandener Einstellungsprüfung am 9. März 1964 in die Kaserne nach Würzburg "einrücken" durfte.Nach Absolvierung seiner Ausbildung zum Polizeibeamten meldete er sich zur 1967 zur Grenzpolizeistation Bad Steben im Frankenwald, unmittelbar am Eisernen Vorhang. Dort verrichtete er bis zur Wende 1989 Grenz- und allgemeinpolizeilichen Dienst am "Todesstreifen" und empfing so manchen DDR-Flüchtling in Bayern. Das freudigste Ereignis aber war die Öffnung der Grenze, wobei er bei etlichen provisorisch neu errichteten Grenzübergängen mit dabei war und erleben durfte, wie der Eiserne Vorhang immer mehr Löcher bekam. Mitte 1990 wurde dann seine Dienststelle in Bayerische Landespolizeistation umbenannt. Dort verrichtete er als Hauptkommissar bis zu seiner Ruhestandsversetzung im Jahr 2006 seinen Dienst.Dieses Buch habe ich für meine Familie, Freunde und Bekannte geschrieben und vor allem für meine Enkel, damit sie erfahren, wie aus einem kleinen Lausbuben ein gestandener Grenzer am Eisernen Vorhang mitten in Deutschland geworden ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Naturkosmetik selber machen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Spezial - Ratgeber zeigt, wie Sie Ihre Kosmetika Zuhause in der heimischen Küche einfach selber herstellen können. Verdienen Sie auch Geld damit...! Nun wir kennen es ja schließlich alle: Man geht in eine Parfümerie, kauft sich teure Pflegeprodukte und nach mehreren Wochen Anwendung sehen wir, dass sie nicht das halten, was sie versprechen. Zudem ist Kosmetika, die auf chemische Weise hergestellt wird, nie zu vergleichenmit Naturkosmetik, die Sie selbst aus Pflanzen herstellen. Sie mischen keine chemischen Ingredienzien bei, keine Konservierungsstoffe, sondern nur reine Natur. Ihre Haut wird es Ihnen danken. Manchmal reichen nur kleine Mengen gezielt aufgetragen weitaus mehr als wennSie sich Ihr Badezimmer mit 9 Pflegeprodukten zustopfen und Ihre Haut vor lauter Cremes und Lotionen schon nicht mehr atmen kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Work Sail Balance
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sabbatical war gestern - Work-Life-Balance ist heute!2012 standen die leidenschaftlichen Segler Johanna und Lutz Klostermann vor einer Entscheidung: Als Blauwasser-Fahrtensegler um die Welt segeln? Oder lieber ihr altes Leben und die gemeinsame Firma erhalten? Die Entscheidung fiel letztlich auf: beides.Wie bitte? Beides? Wie soll das denn gehen?Ganz einfach: Statt sich ein Sabbatical zu nehmen oder den Traum von der Weltumseglung an den Nagel zu hängen, haben sie sich am Trendthema Work-Life-Balance orientiert und das Prinzip einfach aufs Segeln übertragen. Denn was im Kleinen funktioniert, sollte eigentlich auch im Großen klappen.Work-Life-Balance auf See - Weltumseglung in EtappenEin paar Monate Segeln, ein paar Monate zuhause Geld verdienen - so lautete der Plan für das Projekt mit ihrer Yacht rund360°. In verschiedenen Etappen sollte es so einmal um die Welt gehen.Aber Theorie und Praxis haben ja leider oft unterschiedliche Ansichten und der Wechsel zwischen Alltag und Bordleben lief nicht ganz so reibungslos, wie die junge Familie sich das vorgestellt hatte.Familiensegeln einmal andersIn Work-Sail-Balance erzählen Lutz und Johanna Klostermann ehrlich, lustig und mit viel Selbstironie von ihrem großen Abenteuer. Dabei bleibt das Buch nicht nur ein Erfahrungsbericht, sondern wird zu einer Anleitung für andere Teilzeitsegler, wie eine Work-Sail-Balance wirklich funktionieren kann.- perfektes Buch für alle, die mit einer Weltumseglung liebäugeln, aber den Sprung ins kalte Wasser nicht wagen möchten- Familien-Segelbericht für alle (künftigen) Seglerfamilien- Eine Anleitung, im Leben mehr Zeit fürs Segeln zu schaffenDie rund360° haben die Klostermanns inzwischen in Neukaledonien verkauft und starten mit Katamaran in die nächste Etappe. Aber erstmal geht es wieder zurück nach Berlin. Damit die Work-Sail-Balance auch in Balance bleibt. Balancieren Sie mit!

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Naturkosmetik selber machen
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieser Spezial - Ratgeber zeigt, wie Sie Ihre Kosmetika Zuhause in der heimischen Küche einfach selber herstellen können. Verdienen Sie auch Geld damit...! Nun wir kennen es ja schliesslich alle: Man geht in eine Parfümerie, kauft sich teure Pflegeprodukte und nach mehreren Wochen Anwendung sehen wir, dass sie nicht das halten, was sie versprechen. Zudem ist Kosmetika, die auf chemische Weise hergestellt wird, nie zu vergleichen mit Naturkosmetik, die Sie selbst aus Pflanzen herstellen. Sie mischen keine chemischen Ingredienzien bei, keine Konservierungsstoffe, sondern nur reine Natur. Ihre Haut wird es Ihnen danken. Manchmal reichen nur kleine Mengen gezielt aufgetragen weitaus mehr als wenn Sie sich Ihr Badezimmer mit 9 Pflegeprodukten zustopfen und Ihre Haut vor lauter Cremes und Lotionen schon nicht mehr atmen kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Work Sail Balance
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Sabbatical war gestern – Work-Life-Balance ist heute! 2012 standen die leidenschaftlichen Segler Johanna und Lutz Klostermann vor einer Entscheidung: Als Blauwasser-Fahrtensegler um die Welt segeln? Oder lieber ihr altes Leben und die gemeinsame Firma erhalten? Die Entscheidung fiel letztlich auf: beides. Wie bitte? Beides? Wie soll das denn gehen? Ganz einfach: Statt sich ein Sabbatical zu nehmen oder den Traum von der Weltumseglung an den Nagel zu hängen, haben sie sich am Trendthema Work-Life-Balance orientiert und das Prinzip einfach aufs Segeln übertragen. Denn was im Kleinen funktioniert, sollte eigentlich auch im Grossen klappen. Work-Life-Balance auf See – Weltumseglung in Etappen Ein paar Monate Segeln, ein paar Monate zuhause Geld verdienen – so lautete der Plan für das Projekt mit ihrer Yacht rund360°. In verschiedenen Etappen sollte es so einmal um die Welt gehen. Aber Theorie und Praxis haben ja leider oft unterschiedliche Ansichten und der Wechsel zwischen Alltag und Bordleben lief nicht ganz so reibungslos, wie die junge Familie sich das vorgestellt hatte. Familiensegeln einmal anders In Work-Sail-Balance erzählen Lutz und Johanna Klostermann ehrlich, lustig und mit viel Selbstironie von ihrem grossen Abenteuer. Dabei bleibt das Buch nicht nur ein Erfahrungsbericht, sondern wird zu einer Anleitung für andere Teilzeitsegler, wie eine Work-Sail-Balance wirklich funktionieren kann. • perfektes Buch für alle, die mit einer Weltumseglung liebäugeln, aber den Sprung ins kalte Wasser nicht wagen möchten • Familien-Segelbericht für alle (künftigen) Seglerfamilien • Eine Anleitung, im Leben mehr Zeit fürs Segeln zu schaffen Die rund360° haben die Klostermanns inzwischen in Neukaledonien verkauft und starten mit Katamaran in die nächste Etappe. Aber erstmal geht es wieder zurück nach Berlin. Damit die Work-Sail-Balance auch in Balance bleibt. Balancieren Sie mit!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot